Zusammenfassung

Auch zu diesem Spiel gibt es wenig zu sagen. Trotz der hohen Trefferanzahl. Anfangs lief es ganz gut, das Bälleken und schwupps hatten wir das Spiel innerhalb einer Viertelstunde auf 2:0 gestellt. Ob es dann Überheblichkeit war oder nur das ins-Spiel-kommen des Gegners, man weiß es nicht. Ab dem Anschlußtreffer lief nichts mehr so, wie es laufen sollte. A-Team, spielstark und uns in allen Belangen, vor allem läuferisch, total überlegen, spielte auf und drehte das Spiel nach einigen Abwehr- und auch ein paar kleineren Torwart-Unsicherheiten unsererseits. Mariusz ließ sich nicht entmutigen und erzielte in Minute 35 einen lupenreinen Hattrick, herzlichen Glückwunsch hierzu. Der Glückwunsch bleibt mir jedoch im Halse stecken, als ich die zweite Hälfte betrachtete. Nichts paßte mehr. Abspielfehler, mangelnde Laufbereitschaft und fehlende Übersicht nagte an unserem Spiel. Das Schlimmste aber war die mal wieder auftretende Tatsache, dass nicht alle Spieler von gewissen Spielern ins Spiel einbezogen wurden. So wurde z.B. nicht der direkt, in etwa fünf Meter entfernt stehende Shorty vom ballführenden Raoul angespielt, sondern der hinter drei Gegnern versteckt stehende Mariusz hoch. Es wäre einfach, jetzt zu sagen, das kommt nur selten vor, tatsächlich aber ist es das Spiel, was uns am meisten zu schaffen macht in der vergangenen Zeit. Mangelnder Zusammenhalt und zu langer Ballbesitz in Paarung damit, dass man bemüht ist, bestimmte Spielpartner anzuspielen erzeugen eine noch nie dagewesene Unstimmigkeit innerhalb der Mannschaft, die tief verunsichert ist. Eine Ansprache dazu seitens der Kapitäne vernehme ich nicht. Auch hier wird kein Wegweiser und keine Korrektur vorgenommen. Nun ja, sei es, wie es leider ist, das Spiel ging natürlich auch in Halbzeit zwei weiter und A-Team war nicht gewillt, uns locker davon kommen zu lassen. Sie spielten uns teils an die Wand und zogen auf 5:3 weg. In dieser Zeit hatte Ralf seine starke Phase und hielt einige gute Dinger. Dann zeigten sich doch einige Löcher in der Abwehr von A-Team und wir kamen bis auf 6:4 ran. Dann allerdings kassierten wir den 7:4 Todesstoß, erzielten noch ein Tor, dann war es endlich vorbei. So wird es weitergehen, wenn wir uns nicht zusammenraufen. Der Unmut in der Mannschaft wird immer größer, die Probleme auch, Zeit für eine außerplanmäßige Sitzung mit ALLEN Spielern und Verantwortlichen. Es muß gesprochen werden!

Spielstätte

CfR Links Düsseldorf
Pariser Str. 65, 40549 Düsseldorf, Deutschland

Ergebnisse

ClubErgebnis 1. HälfteErgebnis 2. HälfteTore totalSpielausgang
RW Heerdt325Verloren
A-Team347Gewonnen

RW Heerdt

Ralf Bernd Torwart
Harald Weber Verteidiger
Roger Andres Verteidiger 64'
Jörg Frank Verteidiger
Thomas Hösen Verteidiger
Semi Najar Mittelfeld
Jörg Schröder Mittelfeld
Roman Achziger Mittelfeld
Raoul Menning Mittelfeld 79'
Dario Kristo Angriff
Mariusz (Neu) Angriff 7', 14', 35'
Max Richter Angriff
René Steinmetzer Verteidiger

Manager: Klaus Wynants
Passiv: Andreas Cöllen
Webmaster: Sven Brodel
Kassierer: Stephan Rickert

A-Team

Spieler des Clubs 16', 26', 28', 57', 60', 79', 80'

Eine Unterhaltung beginnen