Zusammenfassung

Wir sind wieder da! In der Rückrunde, nach der Sommerpause. Unter Flutlicht spielten wir das lang erwartete Auftaktspiel gegen den FC Büderich AH. Was von vornherein klar war, diese Büdericher Mannschaft war eine andere Büdericher Mannschaft als im Hinspiel. Die Mannschaft hatte sich auf mehreren Positionen verstärkt bzw. wurden ergänzt durch Leute, die im Hinspiel nicht anwesend waren. Dies erfuhren wir leider erst nach dem Spiel.

Trotzdem starteten wir recht gut mit dem 1:0 durch Mariusz. Leider blieb der Vorsprung nicht lange erhalten. Dies lag auch auch daran, dass wir noch nicht richtig da waren. In manchen Situationen wurden Positionen angespielt, die noch friedlich vor sich her dösten und erschreckt feststellten, oh, hier wird ja Fußball gespielt. Das hatte sich dann auch nach 20 Minuten etwas gelegt und wir spielten zumindest mit. Das bewahrte uns leider nicht vor dem weiteren Vorsprung von 2:1 in der ersten Hälfte.

Das 3:1 für Büderich fiel kurz nach der Hälfte und bislang waren alle Gegentore etwas seltsam zustande gekommen. Wir hatten das ganze restliche Spiel nicht mehr allzu viel zu melden. Büderich machte das sehr gut, stellte sich abwartend hinten rein, dann schwärmten sie aus und ließen keine Entfaltung mehr zu. Vor allen Dingen war ihnen anzumerken, dass sie die Schmach aus dem Hinspiel, was mit 7:2 an uns ging, vergessen zu machen.

So kamen wir kämpferisch noch auf ein zwischenzeitliches 2:3 und 3:4 heran, Büderich erhöhte dann aber immer wieder und mit dem 3:5, kurz vor Schluß, war unsere Niederlage besiegelt. Mindestens drei Tore waren sehr glücklich für Büderich. Ein mehr oder weniger vermeidbarer Fehler von unserer ansonsten guten Abwehr, wo der Ball einem Gegenspieler direkt in die Beine gespielt wurde, eine total verunglückte Flanke, die, wenn sie dort angekommen wäre, wo sie hin sollte, wohl abgefangen worden wäre – leider rollte die Flanke über den Spann des Büderichers über unseren braven Torwart Dave und dann gab es noch eine Rettungstat Daves gegen den schnellen Japaner, wo die Abwehr des Balles genau dem Japaner wieder vor die Füße fällt und er nur noch einschieben mußte. Aber, davon lebt ein Spiel und daher gingen wir diesmal ohne Punkte vom Feld. Spieler des Spiels auf unserer Seite war für mich Roger Andres, der mit seinen zwei Toren die Aufholjagd anheizte, aber auch in der Abwehr eine sehr gute Figur machte.

Spielstätte

CfR Links Düsseldorf
Pariser Str. 65, 40549 Düsseldorf, Deutschland

Ergebnisse

ClubErgebnis 1. HälfteErgebnis 2. HälfteTore totalSpielausgang
RW Heerdt123Verloren
FC Büderich AH235Gewonnen

RW Heerdt

Detlef Albermann Torwart
René Steinmetzer Verteidiger
Roger Andres Verteidiger 52', 77'
Thomas Hösen Verteidiger
Frank Neumann Verteidiger
Jörg Hennessen Mittelfeld 70'
Semi Najar Mittelfeld
Jörg Schröder Mittelfeld
Roman Achziger Mittelfeld
Mariusz (Neu) Angriff 10'
Dario Kristo Angriff
Max Richter Angriff
Harald Weber Verteidiger

FC Büderich AH

Spieler des Clubs 15', 27', 49', 61', 78'

Eine Unterhaltung beginnen